Schlafen

Schlafen

Wir Menschen verbringen etwa ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen. Aber nicht nur für uns ist Schlaf essenziell, auch bei allen anderen Lebewesen konnte dies nachgewiesen werden. Fehlen uns Nachts nur wenige Stunden, macht sich das den darauffolgenden Tag bemerkbar. Umso wichtiger ist es, seinem Körper die notwendige Ruhe zu geben und auf Alarmsignale zu reagieren.

Warum ist Schlafen wichtig?

Schlafen ist für die Erholung und das Wohlergehen des Menschen unerlässlich. In dieser Phase wird es dem Körper ermöglicht, physischen und sozialen Alltagsstress zu vergessen. Es löst aber nicht nur seelische Belastungen, sondern entspannt auch übermüdete Muskeln. Sieben bis Acht Stunden Schlaf pro Nacht werden in etwa benötigt, um keine negativen Erscheinungen eines Schlafmangels zu erzielen.

Was passiert bei einem Schlafmangel?

Wer mal ein oder zwei Nächte weniger als sonst schläft, braucht sich deswegen noch keine Sorgen zu machen. Erst bei häufiger auftretendem Schlafmangel kann es zu ernsthaften Konsequenzen führen. So senkt zu wenig Schlaf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, der Blutzucker steigt an und die Hormonausschüttung wird beeinträchtigt. Außerdem werden viele Krankheiten durch das geschwächte Immunsystem begünstigt.

Welche Schlafstörungen gibt es?

Etwa 10 % der Bevölkerung sind von Schlafstörungen betroffen. Dies bedeutet, dass der Schlaf durch unterschiedlich verursachte Beeinträchtigungen gestört wird. Man unterscheidet zwischen Aufwachstörungen, Störungen des Schlaf-Wach-Übergangs und Parasomnien. Dabei ist jede Klassifikation noch einmal in spezifischere Krankheitsbilder gegliedert.

Was ist Schlaffördernd?

Eine gute Schlafhygiene kann das Schlafen bereits enorm verbessern. Dazu finden sich vor allem im Internet regelrecht Checklisten, die vor dem zu Bett gehen verwendet werden können. Außerdem fördert Melatonin den Schlaf. Dieser Stoff wird zwar automatisch in unserem Körper freigesetzt, kann aber durch entsprechende Nahrungsergänzungsmittel sogar noch verstärkt werden. Wer ansonsten nicht zu chemischen Tabletten greifen möchte, kann es noch mit anderen natürlichen Schlafmitteln probieren.

Nothing Found

Apologies, but no results were found. Perhaps searching will help find a related post.